Weltgebetstag der Frauen 2021

Weltgebetstag 2021:Impressionen – ein Rückblick

Von:
Hildegard Müller-Brünker

Der Weltgebetstag 2021 wird vielen Frauen und Beteiligten in Erinnerung bleiben. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Auflagen haben die weltweite Weltgebetstags-Gemeinschaft vor neue Herausforderungen gestellt.

Jetzt, nach dem Weltgebetstag können wir sagen, es ist gelungen, auch im Corona-Jahr den Weltgebetstag zu feiern. Und das tolle ist: an vielen Orten haben viele kfd-Frauen und ihre Schwestern aus den anderen Konfessionen sich dieser Herausforderung gestellt und gefeiert – nur eben ein bisschen anders.

Weltgebetstag 2021 in St. Augustin_1

Weltgebetstag in Zeiten von Corona

Die Verantwortlichen in kfd und dem Schwesternverband der Evangelischen Frauenhilfe hatten in diversen Studientagen und mit weiterem Materialangebot Ideen entwickelt, wie gefeiert werden könnte. Und die Frauen haben dies aufgegriffen und kreativ in ihren Gemeinden umgesetzt. Ganz viele Rückmeldungen sind beim Diözesanverband eingegangen und Frauen haben berichtet, wie der Weltgebetstag vor Ort gefeiert wurde.

Weltgebetstag 2021 in St. Augustin_2

Dazu einige Stimmen...

Frau Christel Virnich aus Euskirchen schreibt: „Herzlichen Dank für die umfangreichen Informationen über Vanuatu im Vorfeld des Weltgebetstags und die Unterstützung bei der Vorbereitung“. 

Dem schlossen sich andere Frauen an, wie Frau Elisabeth Becker aus St. Augustin. Sie berichtete von einem Stationengang in der Kirche in der Zeit von 10:00 - 17:00 Uhr: „Es waren immer Frauen in der Kirche, die Kirche war nie ganz leer. Wir haben eine sehr gute Kollekte erhalten: 338 Euro. Das ist kaum weniger als in einem „normalen“ Weltgebetstagsgottesdienst. Die Kollekte wird sich aber noch erhöhen, da wir in den nächsten zwei bis drei Wochen noch Sammeldosen in drei Apotheken und in drei Kindergärten stehen haben.“

Auch Frau Ruth Kühn aus Siegburg resümiert voll Freude: „Die Anwesenden bekamen von uns, natürlich zum Selbstentnehmen ein grünes Armbändchen, grün als Zeichen der Hoffnung. Unser Kollektenkorb füllte sich erfreulicherweise und wir konnten 300 Euro zählen."

Das sind nur drei von so vielen begeisterten Frauen, die sich für die Idee des Weltgebetstag einsetzen – eine weltumspannende Gebetskette von Frauen für Frauen.

Weltgebetstag 2021 in St. Augustin_4

Danke

Im Namen aller Kolleginnen und Verantwortlichen für den Weltgebetstag sagen wir allen Frauen ein großes und herzliches Danke für Ihr kreatives Engagement.

Und wir freuen uns auf das kommende Jahr mit der Weltgebetstags-Ordnung aus England, Wales und Nordirland.