Weltgebetstags 2021 Vanuatu

Weltgebetstag 2021 - Vanuatu:Worauf bauen wir?

Von:
Hildegard Müller-Brünker

„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Mit ihrem Gottesdienst wollen die Frauen aus Vanuatu ermutigen das Leben auf den Worten Jesu aufzubauen, die der felsenfeste Grund für alles menschliche Handeln sein sollen. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.

Titelbild

Das Titelbild „Pam II“ stellt die Situation dar, als der Zyklon Pam 2015 über Vanuatu zog. Das Bild zeigt eine Frau, die sich schützend über ihr kleines Kind beugt und betet. Die Frau trägt traditionelle Kleidung, wie sie auf der Insel Erromango – eine der Inseln Vanuatus – üblicherweise getragen wird. Der Sturm fegt über Frau und Kind hinweg. Eine Palme mit starken Wurzeln kann sich dem starken Wind beugen und schützt beide so vor dem Zyklon. Im Hintergrund sind Kreuze für die Todesopfer des Sturms zu sehen. 

Entstehung der Gottesdienstordnung international

Die Frauen aus Vanuatu sind auf der Internationalen Weltgebetstagskonferenz 2012 ausgewählt worden, den Gottesdienst für das Jahr 2021 vorzubereiten. Die Erarbeitung des Gottesdiensttextes und weiterer Materialien zum Weltgebetstag geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Internationalen Weltgebetstagskomitee mit Sitz in New York. Dieses unterstützt die Schreiberinnen unter anderem bei der Konzeption und Durchführung von Vorbereitungstreffen.

Die Weltgebetstagsordnung in Deutschland

Die Internationale Geschäftsstelle leitet die Materialien an alle nationalen Weltgebetstagskomitees weiter. Diese sind dafür verantwortlich, die Texte in ihre jeweiligen Landessprachen zu übersetzen. Das deutsche nationale Komitee befindet sich in Stein bei Nürnberg. Im deutschen Weltgebetstagskomitee sind Frauen aus den Mitgliedsorganisationen und Konfessionen vertreten. 

WGT 2021 Vanuatu

Foto zeigt Verbindung mit dem Land

Dieses Bild aus Vanuatu ist ein Foto mit Pflanzen aus den Gärten der Frauen, einer Bislama-Bibel, Girlanden-Halsketten und palmengeflochtenen Körbe und Fächer. „Das Bild symbolisiert die Vanuatu-Gemeinschaften, es spiegelt Gottes Schöpfung, es zeigt die Verbindung mit dem Land und die Schönheit des Lebens durch den Glauben“, so die Frauen aus Vanuatu.