Zum Inhalt springen
c5f10130e6a18795f713fda86931fa30cdf6aaf5_BF2000-2000

Veranstaltung:FrauenFrühstücksZeit "Frauen stören - und ohne sie hat Kirche keine Zukunft"

Datum:
Samstag, 11. Februar 2023 10:00 - 13:00
Von:
Sr. Dr. Katharina Ganz, Dr. Andrea Osten-Hoschek
Ort:
IN VIA - Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V.
Stolzestraße 1A
50674 Köln
Lesung und Gespräch mit Sr. Katharina Ganz

Die FrauenFrühstücksZeit 2023 hat Sr. Katharina Ganz zu Gast. 

Die Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen Sr. Katharina Ganz setzt sich aktiv für die Gleichberechtigung von Frauen in der katholischen Kirche ein. 

In ihrem neuen Buch „Frauen stören. Und ohne sie hat Kirche keine Zukunft“ bringt sie sich pointiert und klar in die aktuellen Diskussionen ein. Sie sagt: „Kirche kann nur dann wieder glaubwürdig sein, wenn ihre Strukturen, Machtverteilung und der Umgang mit den eigenen Mitgliedern und Ressourcen dem Geist Jesu Christi entsprechen“. Neben persönlichen Einblicken schildert Katharina Ganz früherer Aufbrüche in der Kirche und stellt immer wieder die Frage: Warum Frauen nicht dieselben Rechte haben können wie Männer. 

Neben einem gemeinsamen Frühstück wird Sr. Katharina Ganz aus ihrem Buch vorlesen und mit uns ins Gespräch darüber kommen.

Autorin

Katharina Ganz OSF, Dr. theol., studierte in Würzburg Theologie und Sozialwesen und promovierte an der Universität Graz. Ein praktisches Jahr führte sie in die Zentralafrikanische Republik und zum Eintritt in das Kloster Oberzell bei den Dienerinnen der hl. Kindheit Jesu. Ab 2006 leitete sie das dortige Bildungshaus; 2013 wurde sie zur Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen gewählt. 

Teilnahmegebühr

28 € für Interessierte

18 € für kfd-Mitglieder

Anmeldung

kfd Diözesanverband Köln e.V.

Andrea Monschau

Mit diesem Online-Formular können Sie sich zur Veranstaltung anmelden. Bitte beachten Sie, dass dies noch keine verbindliche Zusage für die Teilnahme ist.

Ich ermächtige die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Diözesanverband Köln e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der kfd auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Zahlungsart einmalig