Informiert beten

Weltgebetstag im kfd-Diözesanverband Köln: 2020 zu Simbabwe

Der Weltgebetstag wird jeden 1. Freitag im März in 170 Ländern gefeiert. 2020 wird dies der 6. März sein. In jedem Jahr steht ein anderes Land im Mittelpunkt. 2019 war es das EU-Land Slowenien, 2020 ist es Simbabwe im südlichen Afrika .


Für 2020 haben Christinnen aus Sibabwe die Gebetsordnung verfasst. Sie berichten über ihr Land, von ihrem Glauben und der sozialen Lage von Mädchen und Frauen. Das Weltgebetstagsmotto heißt: „Steh auf und geh!“. Simbabwe ist gezeichnet von der jahrzehntelangen korrupten Misswirtschaft unter dem kürzlich verstorbenen Diktator Robert Mugabe, der einst als Hoffnungsträger galt.

Der Diözesanverband Köln unterstützt die Gestaltung des Weltgebetstages mit zahlreichen Vorbereitungstreffen und Workshops an verschiedenen Orten im Erzbistum Köln. Jährlich gibt es im Januar eine Reihe von Studientagen zum neuen Weltgebetstagsland. Alle sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

2018 beteiligte sich der Diözesanverband an der Aktion "Stifte machen Mädchen stark" des Weltgebetstages und richtete eine Sammelstelle für alte Stifte ein. Alleine von hier aus wurden 18 Pakete mit insgesamt rund 300 Kilogramm Stiften an das Recyclingunternehmen versandt. Es zahlte pro Stift 1 Cent - dieser Erlös kam einem Schulprojekt für syrischen Mädchen im Libanon zugute. Auch viele kfd-Gruppen verschickten zahllose Pakete.

Informationen, auch zu den Studientagen in unserer Geschäftsstelle bei
Hildegard Müller-Brünker, Telefon: 0221 1642-1551
E-Mail: h [dot] mueller-bruenker [at] kfd-koeln [dot] de

Allgemeine Informationen
www.weltgebetstag.de

Grafik von Andrea Kuckelkorn unter Verwendung des Weltgebetstagslogos und des Titelbildes des Weltgebetstages 2020
„Rise! Take Your Mat and Walk” von Nonhlanhla Mathe © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.