Pilger*innenweg in Köln

Frauen, wem gehört die Welt? Ein Rundgang durch die Kölner Altstadt

Donnerstag, 1. Oktober
10 bis 11:30 Uhr
Start: kfd-Geschäftsstelle, An Groß St. Martin, 50667 Köln
keine Teilnahmekosten, Anmeldung unbedingt erforderlich

Der kfd-Diözesanvorstand lädt ein zum nachhaltigen Pilger*innenweg, der nach einer gerechten, gleichberechtigen und nachhaltigen Lebensweise im Einklang mit der Bewahrung der Schöpfung fragt. Er steht unter dem Motto "Frauen, wem gehört die Welt?" und knüpft an die bundesweite kfd-Aktionswoche Ende September zu diesem Thema an.

An verschiedenen Stationen in der Kölner Altstadt sollen im Gebet und mit Informationen folgende Themen aufgegriffen werden:
Globalisierung, das Lebensmittel Wasser, die Vermüllung der Erde mit Plastik, nachhaltig produzierte Lebensmittel und Kleidung, biologische Vielfalt (Biodiversität) in der Stadt.

Mit Mitgliedern des Diözesanvorstandes und Astrid Mönnikes, kfd-Referentin für Gesellschafts- und Kirchenpolitik

Anmeldung
Eine schriftliche Anmeldung ist wegen der Coronaschutz- und hygienauflagen erforderlich.
Anmeldung an: info [at] kfd-koeln [dot] de  oder per Post an: kfd-Diözesanverband Köln, Marzellenstraße 32, 50668 Köln oder Fax: 0221 1642-1988.

Weitere Informationen
Astrid Mönnikes, Tel.: 0221 1642-1557 oder a [dot] moennikes [at] kfd-koeln [dot] de