Frauen, wem gehört die Welt?

Nachhaltige Stadtrundgänge und wie man klimafreundlich pilgert

Dienstag, 7. Juli, 19 bis 21 Uhr
keine Teilnahmegebühren

In der diesjährigen Aktionswoche 2020 ruft die kfd vom 21. bis 27. September unter dem Motto "Frauen, wem gehört die Welt?" zum nachhaltigen Pilgern auf.

Dass der Klimawandel, die massive Zerstörung der biologischen Vielfalt und ausbeuterische Lebensbedingungen Probleme sind, die wir dringend lösen müssen, wenn wir unsere Erde retten wollen, steht außer Frage. Die Schönheit der Schöpfung, aber auch die Folgen der zunehmenden Umweltzerstörung begegnen uns Tag für Tag. Ebenso die Fragen nach Konsequenzen und Möglichkeiten des persönlichen Handelns.

Dieses Spannungsfeld zwischen Einmaligkeit der Schöpfung, Zerstörung der Umwelt und der Notwendigkeit des persönlichen Handelns wollen wir in der kfd-Aktionswoche herausstellen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Dafür wollen wir uns auf den Weg machen, zu Orten pilgern, die die Probleme verdeutlichen, aber auch Lösungen anbieten.

Zur Vorbereitung der Themenwoche wird unsere Referentin Astrid Mönnikes das Material des Bundesverbandes vorstellen, Wegemöglichkeiten mit Ihnen besprechen und Fragen zur konkreten Umsetzung bei Ihnen vor Ort beantworten.

Die Veranstaltung findet in Form eines Zoom-Videogespräches statt. Sie benötigen dafür lediglich einen PC oder ein Handy mit einem Internetzugang (Smartphone). Sollten Sie Fragen zu Zoom, der Installation und den technischen Voraussetzungen haben, wir unterstützen Sie sehr gerne. Bitte wenden Sie sich dafür an Franziska Osten, E-Mail: info [at] kfd-koeln [dot] de

Anmeldung
Bitte melden Sie sich verbindlich an.
Senden Sie eine E-Mail an Andrea Monschau
info [at] kfd-koeln [dot] de oder rufen Sie an
Tel.: 0221 1642-1385

Ihre Zugangsdaten für das Zoom-Meeting erhalten Sie, nachdem wir Ihre Anmeldung erhalten haben.