Frauen im Nationalsozialismus

Führung durch das El-De-Haus mit spirituellem Abschluss

Donnerstag, 5. September 2019
El-De-Haus, Appelhofplatz 23-25, 50667 Köln

Keine Teilnahmegebühr. Eine Spende für die Führung ist erbeten.

Das Thema dieser "Oase am Abend" ist schwere Kost, aber wir halten es für sehr wichtig, sich auch hierfür einmal den Kopf freizumachen vom Alltag. Das El-De-Haus, nicht weit vom Dom,  war in der NS-Zeit der Sitz der Kölner Gestapo. Heute ist es Dokumentationszentrum, das in einer Dauerausstellung die Geschichte Kölns in der Zeit des Nationalsozialismus zeigt. Unsere Führung legt den Schwerpunkt auf die Rolle der Frauen im NS-Regime. Wir sehen aber auch die erhalten gebliebenen Häftlingszellen - die Schrecken der Terrorherrschaft bleiben hier noch lebendig. Anschließend gehen wir gemeinsam zur Meditation in die  Kapella von Sankt Kolumba. In "Madonna in den Trümmern" werden wir dem Gehörten und Erlebten nachspüren und den Abend spirituell ausklingen lassen.

Informationen
bei Astrid Mönnikes
Tel.: 0221 1642-1557
oder
E-Mail: a [dot] moennikes [at] kfd-koeln [dot] de

Anmeldung
E-Mail: info [at] kfd-koeln [dot] de

Bitte beachten Sie: Anmeldungen sind nur schriftlich per Post, E-Mail oder auf dieser Seite online oder über die kfd-App kfd Köln möglich.

Foto: Pixabay

Anmeldung
Frauen im Nationalsozialismus

Anschrift

Pflichtfelder

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier