Der Machsor - Gebetbuch

Ein jüdischer Schatz kehrt heim nach Köln

Donnerstag, 21. November 2019
14 bis 15:30 Uhr
Wallraf-Richartz-Museum, Köln
Teilnahmebeitrag: 15 Euro, für kfd-Mitglieder 12 Euro

"Ein Schatz kehrt heim", so heißt es im Untertitel der Ausstellung "Der Amsterdam Machsor". Der Machsor ist ein weltbekanntes aschkenasisches jüdisches Gebetbuch für die Festtage, das im Mittelalter in Köln verwendet wurde. Im 17. Jahrhundert gelangte der Machsor in den Besitz der Jüdischen Gemeinde in Amsterdam. Gemeinsam haben dieses Gebetbuch das Joods Historisch Museum in Amsterdam und das MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln erworben. Nun ist es bis zum 12. Januar in einer Ausstellung im Wallraf-Richartz Museum zu sehen. Unsere Führung stellt dieses außergewöhnliche Gebetbuch, diesen Schatz, vor und zeigt ergänzend verschiedene Werke aus der Sammlung des Museum Wallraf, die sich mit jüdischen Themen befassen.

Damit will der Diözesanverband zu einem vertieften Verständnis des Judentums beitragen und die Teilnehmerinen können mit einer Expertin übers Thema ins Gespräch kommen. Diese Führung reiht sich in andere Veranstaltung wie zum Beispiel das interreligiöse Frühstück im Oktober in andere Veranstaltungen des Diözesanverbandes ein, die andere Religionen in den Blick nehmen, und soll ein Zeichen gegen Antisemitismus und Ressentiments gegenüber anderen Kulturen setzen.

Es begleiten Sie: Hildegard Müller-Brünker, kfd-Referentin und Dr. Christiane Twiehaus, Judaistin und Kunsthistorikerin, LVR, Museum MiQua

Anmeldung
Andrea Monschau
E-Mail: info [at] kfd-koeln [dot] de

Bitte beachten Sie: Anmeldungen sind nur schriftlich per Post, E-Mail oder auf dieser Seite online möglich.

Foto: Klaus W. Schmidt

Anmeldung
Der Machsor - Gebetbuch

Anschrift

Pflichtfelder

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.