Zum Erntedank

Gott sei Dank für die gute Schöpfung

Köln, 1.10.2020 – Nahrung ist nicht selbstverständlich. Bei allen technischen Möglichkeiten: Der Mensch ist auf die Natur angewiesen, sonst wächst und gedeiht nichts. Christ*innen danken daher nach der Ernte von alters her Gott für die Nahrung, die er schenkt. Daran erinnert kfd-Referentin Dr. Hedwig Lamberty in ihrem Text zum Erntedankfest am 4. Oktober.