Für sie bitte ich

Geistliche Betrachtung zum siebten Sonntag nach Ostern

Köln, 24.5.2020 – Sich ausrichten auf Gott und sich vertrauensvoll hinwenden: Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt der geistlichen Betrachtung von Hedwig Lamberty. Sie macht für den siebten Sonntag nach Ostern Anregungen für die Beschäftigung mit dem Sonntagsevangelium (Joh 17,1 – 11a), in dem Jesus, wie sie schreibt, „quasi Rechenschaft ablegt über sein Wirken auf Erden, bevor sein Leidensweg beginnt.“

Der kfd-Diözesanverband möchte mit diesen und anderen geistlichen Betrachtungen gerade in Zeiten von Corona, da der Besuch von Gottesdiensten stark eingeschränkt ist, spirituelle Unterstützung anbieten. Die Autorin ist Theologin und ist im Diözesanverband als Referentin für Alleinerziehendenpastoral tätig.

Die geistliche Betrachtung „ … für sie bitte ich“ kann im Download-Bereich heruntergeladen werden. Gerne kann sie auch an andere weitergegeben werden.