Zukunftsplan : Hoffnung

Weltgebetstag 2022 - England-Wales-Nordirland (EWNI):Zukunftsplan : Hoffnung

Von:
Hildegard Müller-Brünker

Frauen aus England, Wales und Nordirland haben die Gottesdienstordnung verfasst für diesen Höhepunkt der weltweiten Frauenökumene. Gefeiert wird rund um den Globus am Freitag, den 4. März 2022: Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind dazu herzlich eingeladen!

Digitale Tagesveranstaltungen und Mailing-Aktion zum Weltgebetstag 2022

Hier finden Sie alle Informationen zur Vorbereitung auf den Weltgebetstag 2022 aus England-Wales-Nordirland (EWNI) als Download.

Meditation zum Titelbild

Hier können Sie die Meditation herunterladen.

Entstehung der Gottesdienstordnung international

Die Frauen aus England-Wales-Nordirland sind auf der Internationalen Weltgebetstagskonferenz ausgewählt worden, den Gottesdienst für das Jahr 2022 vorzubereiten. Die Erarbeitung des Gottesdiensttextes und weiterer Materialien zum Weltgebetstag geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Internationalen Weltgebetstagskomitee mit Sitz in New York. Dieses unterstützt die Schreiberinnen unter anderem bei der Konzeption und Durchführung von Vorbereitungstreffen.

Die Weltgebetstagsordnung in Deutschland

Die Internationale Geschäftsstelle leitet die Materialien an alle nationalen Weltgebetstagskomitees weiter. Diese sind dafür verantwortlich, die Texte in ihre jeweiligen Landessprachen zu übersetzen. Das deutsche nationale Komitee befindet sich in Stein bei Nürnberg. Im deutschen Weltgebetstagskomitee sind Frauen aus den Mitgliedsorganisationen und Konfessionen vertreten. 

Hier finden Sie die Studientage im Diözesanverband

webseite_pressebilder_2022-Landkarte-copyright-wgt-ev_web

Spannendes zum neuen WGT-Land

Wenn ich an England bzw. die Britischen Inseln denke, fallen mir folgende Dinge ein: 

  • Ständiger Regen und Nebel
  • Tee 
  • rote Doppeldeckerbusse und rote Telefonhäuschen 
  • Towerbrigde, Big Ben, Madame Toussaud
  • sehr begeisterte Fußballfans 
  • die Queen und die Royals 
  • extravagante Damenhüte 
  • Agatha Christie und Krimis
  • William Shakespeare und Rosamunde Pilcher
  • Cornwall Klischees und wunderschöne Gärten
  • Kathedralmusik und Popmusik und die Beatles
  • Brexit
  • …………………..

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland – so lautet der offizielle Titel - ist der größte Inselstaat Europas  Das Vereinigte Königreich ist eine Union aus den vier Landesteilen England, Wales, Schottland und Nordirland; auf Englisch United Kingdom, abgekürzt darum auch UK. Über Schottland wird nur am Rande die Rede sein, denn der Weltgebetstag 2022 befasst sich mit England, Wales und Nordirland.

England, Wales und Schottland liegen auf einer großen Insel, umgeben vom Atlantik, der Nordsee und dem Ärmelkanal. Nordirland bildet mit der Republik Irland eine zweite Insel westlich davon. Beide Inseln (plus weitere kleinere) sind die "Britischen Inseln".

Das Vereinigte Königreich hat nur eine Landgrenze, nämlich von Nordirland zur Republik Irland. Die Hauptinsel Großbritannien hat gar keine Landgrenze. So spricht man in Großbritannien auch gerne vom "Kontinent", wenn man das übrige Europa meint. Seit 1993 verbindet ein Tunnel die Insel mit Frankreich.

Größter Landesteil des Vereinten Königreiches ist England mit einer Fläche von 130.395 Quadratkilometern und rund 54,3 Millionen Einwohnern. England bedeckt rund 59 Prozent der Insel Großbritannien und besteht zum größten Teil aus Tiefebenen, die von Hügelketten durchzogen sind.

Die wichtigsten Flüsse sind Themse, Severn

Die größten Städte sind London, Birmingham, Manchester, Sheffield, Liverpool, Leeds, Bristol. 

Bekannt sind auch die Universitätsstädte Oxford oder Cambridge, ein Abschluss an einem dieser Elite Colleges ist eine Garantie für eine erfolgreiche Karriere in Politik und Wirtschaft.

Westlich an England grenzt Wales (walisisch Cymru), das 20.779 Quadratkilometer groß ist und mehr als drei Millionen Einwohner zählt. Das Land besteht fast gänzlich aus metamorphen Mittelgebirgen, wobei die Erhebungen von Norden nach Süden generell niedriger werden.

Nordirland (irisch Tuaisceart Éireann),  ist 13.843 Quadratkilometer groß und  mit rund 1,8 Millionen Einwohner der kleinste Landesteil und umfasst den nordöstlichen Teil der Insel Irland. Das Gelände ist zumeist hügelig. Die größten Städte sind Belfast und Derry (Londonderry).

Früher hatte das Land sehr viele Kolonien, die zusammen das Britische Weltreich bildeten. Aus diesen Kolonien kamen viele Menschen nach Großbritannien und so leben auch heute viele Nachfahren dieser Einwanderer hier. Somit ist Großbritannien ein Multi-Kulti-Land. 

Das spiegelt sich auch in der Küche Großbritanniens wider. Welches typische Gericht fällt uns zu Großbritannien ein? Das ist gar nicht so einfach, oder? Die britische Küche ist von vielen verschiedenen Einflüssen geprägt: Alle Menschen, die nach Großbritannien kamen, haben ihre Essgewohnheiten mitgebracht und es gibt besonders in London eine Vielfalt an kulinarischen Entdeckungen.

Zum Frühstück, dem Breakfast, essen die Briten am liebsten Rühreier mit gebratenem Speck, Würstchen, weißen Bohnen in Tomatensoße und vielleicht noch einer gegrillten Tomate dazu. Fish and Chips, Sunday Roast (Sonntagsbraten), Chicken Tikka Massala, Pies und Cornish Pasties, Sandwiches – das haben Sie vielleicht schon gespeist bei einer Reise durch das Land.

Typisch britisch ist auch der Tee am Nachmittag, besonders köstlich mit Scones and Clotted Cream. 

Stimmen Sie sich ein auf unser neues WGT-Land England-Wales-Nordirland mit einem Tee und leckeren Scones.