Zum Inhalt springen
Postkarte-Labyrinth-luftbild-1

kfd-Bundesverband / Kloster St. Marien zu Helfta:Ora-et-labora-Tage 2024 "Ach, du meine Zeit" 11.- 14. April 2024

Der kfd-Bundesverband lädt herzlich ein zu den diesjährigen Ora-et-labora-Tagen ins Kloster St. Marien zu Helfta. 

In diesem Jahr sind es 20 Jahre, dass mit dem Bau des Lebendigen Labyrinthes im Klostergarten begonnen wurde. Teilnehmerinnen der Ora-et-labora-Tage übernahmen damals im vorbereiteten 1. Bauabschnitt die komplette Bepflanzung. Anschließend wurde das Lebendige Labyrinth im Rahmen eines Pflanzfestes mit vielen kfd-Frauen und zahlreichen Gästen aus der Region feierlich eröffnet.

Aus einer Idee von kfd-Frauen aus dem Bistum Magdeburg, an diesem besonderen Ort der Frauenmystik unseren großen Frauenverband mit diesem ehrgeizigen Projekt zu verorten, wurde Wirklichkeit. Ausschließlich durch Spenden von vielen kfd-Frauen finanziert, konnte das Labyrinth 2006 vollendet und 2007 eingeweiht werden.

Heute verantwortet ein Trägerverein, dem mit 8 kfd-Diözesanverbänden auch der kfd-Diözesanverband Köln angehört, einem Landesverband und zahlreichen Fördermitgliedern Pflege und Erhalt des Lebendigen Labyrinthes in Helfta.

Mit der Unterstützung des kfd-Bundesverbandes e.V. finden jährlich Ora-et-labora-Tage im Frühjahr statt, wie auch wieder in diesem Jahr. 

Die Teilnehmerinnen führen während ihres Aufenthaltes eine erste Grundpflege des Labyrinthes nach den Wintertagen durch. Damit es im Sommer wieder zur Freude aller Besucher*innen grünt und blüht, ist der Boden zu lockern, sind die Stauden und Sträucher zurückzuschneiden, das Unkraut zu beseitigen und die Leibräume einzupflegen. Im Wechsel zur Arbeit im Labyrinth gibt es Zeiten der Ruhe und Einkehr mit spirituellen Impulsen und Gebeten. Die geistliche Begleitung hat Frau Dr. Gabriele Broszio übernommen.

Die gärtnerischen Arbeiten am Labyrinth finden unter fachlicher Anleitung statt. Über die Sommermonate übernehmen drei Gärtner*innen auf Honorarbasis die Pflege im Labyrinth. Deshalb sind wir weiter auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Spenden und der Kauf von Labyrinth-Artikeln im Klosterladen oder im Shop auf der Homepage sind daher immer willkommen. Auch eine Fördermitgliedschaft im Trägerverein ist möglich.

In der Ausschreibung finden Sie alle Angaben zur inhaltlichen Gestaltung und zu organisatorischen Fragen. Für die Ora-et-labora-Tage stehen diesmal 23 Plätze zur Verfügung. “Beten“ und “Arbeiten“ werden ausgewogen angeboten: Konkret bedeutet dies, dass die Teilnahme an Gebetszeiten der Schwesterngemeinschaft oder das Arbeiten im Labyrinth nur soweit möglich sind, wie diese Angebote in den Rahmen der Veranstaltung passen.

 

Kosten und Anmeldung

Die Kosten für die Teilnahme betragen 120,00 € für Interessierte und 100,00 € für kfd-Mitglieder. Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte bis zum Montag, den 23. Februar 2024 mit dem anhängenden Anmeldeformular an: anmeldungbv-tpb@kfd.de

Beachten Sie bitte, dass ohne das ausgefüllte Formular Ihre Anmeldung leider nicht weiterbearbeitet werden kann.