Aufbruch nach Köln

Gemeinsam in BeWEGung setzen:Aufbruch nach Köln - Für eine Veränderung der Kirche

Von:
kfd-Diözesanverband Köln

Samstag, den 12. Juni 2021 ab 15.00 Uhr - Kardinal-Frings-Str. in Köln

Pfr. Klaus Koltermann ruft uns auf, für Erneuerung aufzubrechen und uns in BeWEGung zusetzen! Gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Pankratius in Nievenheim und der Maria 2.0. Bewegung treffen wir uns am Samstag in der Kardinal-Frings-Straße ab 15.00 Uhr.

Hier werden wir in einer Kundgebung erneut Ziele und Erwartungen formulieren. Wir werden im Gebet und Gesang ein gemeinsames Zeichen setzen und eine Kraftquelle für die Erneuerung und Öffnung der Kirche von Köln und darüber hinaus einfordern.

Für eine Kirche, die:

  • die sexualisierte Gewalt umfassend aufklärt, die Ursachen bekämpft und in der die Verantwortlichen ihre Verantwortung übernehmen und persönliche Konsequenzen ziehen
  • grundlegende systemische Veränderungen vornimmt
  • eine wertschätzende und offene Haltung gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften hat
  • Wiederverheiratete und gemischt konfessionelle Ehen nicht vom gemeinsamen Mahl ausschließt
  • Macht teilt und kontrollieren lässt, Frauen nicht weiter ausschließt, sondern die Zugänge zu den Ämtern der Kirche für alle Mitglieder*innen öffnet
  • sich - gemäß der Botschaft des Evangeliums - für Gerechtigkeit und Menschenrechte weltweit einsetzt und so in der Nachfolge Jesu lebt.

Machen Sie mit, schließen Sie sich mit anderen zusammen, kommen Sie zur Kardinal-Frings-Str. in Köln und setzen Sie damit ein ZEICHEN.

Weitere Informationen

in Kooperation mit: KDFB im Erzbistum Köln, kfd im Erzbistum Köln, Maria 2.0. Rheinland, Katholische Hochschulgemeinde Köln

Infos/verantwortlich:

  • Pfr. Klaus Koltermann, Tel. 02133 91591
  • Pfr. Dirk Peters, Tel. 0170 6960891
  • Marianne Arndt, Tel. 0177 6538567