Alle mal hinhören

Durch-Atmen: kfd-Frauen sprechen im spirituellen Podcast des Domradios

Köln, 16.4.2020 – Drei kfd-Frauen gehören zum Team, das regelmäßig im Spirituellen Podcast des DomRadios in Zeiten von Corona spricht: die kfd-Diözesanvorsitzende Elisabeth Bungartz, die kfd-Referentinnen und Theologinnen Andrea Osten-Hoschek und Hedwig Lamberty.

Die 20-minütigen Sendungen haben viele Themen, die Autor*innen greifen auf, was die Menschen bewegt, ihre Sorgen, aber auch viele hoffnungsvolle Gedanken, die durch die jetzige schwierige Zeit tragen. Text und Musik wechseln sich ab, laden ein zum Nachdenken, zum Gebet und zur Beschäftigung mit der Bibel. 20 Minuten Durch-Atmen.

Podcast abonnieren
Der Podcast kann hier abonniert und jederzeit angehört werden.

Das sind die Themen
Am 15. April sprach Elisabeth Bungartz über die Osterfreude, wie man sich gerade in diesen Zeiten auch ohne Gottesdienst zur Osterzeit miteinander verbinden kann, über Maria von Magdala als erster Zeugin der Auferstehung und die Hoffnung, die daraus erwachsen kann.

Am 2. April spricht Dr. Hedwig Lamberty über die heiligeTeresa von Avila, die einmal sagte: "Mit Jesus kann man sprechen wie mit einem Freund, mit dem man oft und gern zusammenkommt". Die Autorin meint: Teresa würde einladen neu auf die eigenen Kräfte und Fähigkeiten zu schauen. Teresa würde vielleicht sagen: Entdeckt euch neu!

Am 1. April stellte Dr. Hedwig Lamberty eine Gedankenreise vor: Was hat diese Corona-Zeit mit Advent zu tun? Über das Warten wann es ein Ende hat, und ob das Warten darauf auch eine Chance bietet. Die Dinge des täglichen Lebens einmal bewusster zu tun? Eine Einladung zm Innehalten.

Weitere Folgen am
16. April mit Elisabeth Bungartz sowie am 23. und 24. April mit Andrea Osten-Hoschek.