Kulturtipp

Sehenswert und inspirierend: Kunst und Kultur für Frauen

Im  Kulturtipp wird über akutelle Ausstellungen und kulturelle Ereignisse informiert, die Frauen und ihre Geschichte, ihre Kunst und ihr Wirken in Kirche und Gesellschaft in den Mittelpunkt stellen. Außerdem gibt es regelmäßig neue Lesetipps.

In den aktuellen Ausstellungsempfehlungen geht es immer um Luther und die Reformation, ob es um eine hochkarätige Gemäldeausstellung im Düsseldorfer Museum Kunstpalast  oder das LVR-Museum Kloster Dalheim bei Paderborn geht oder ums Frauenmuseum in Bonn, wo die die Geschichte der weiblichen Reformation geht.

In den Tipps "Aus meinem Bücherschrank" stellt Ursula Sänger-Strüder regelmäßig ihre Buchentdeckungen vor. Dieses Mal steht der aktuelle Band der Romanreihe von Lucinda Romanreihe über sieben Adoptivschwestern im Mittelpunkt und der neueste Krimi von Deborah Crombie, very britisch, unterhaltsam und sehr lesenswert wie die Rezensentin meint.
Und Hildegard Müller-Brünker hat für Sie gelesen "Ein Brautkleid aus Warschau" der niederländischen Autorin Lot Vekemans sowie einen Roman, der nicht wirklich ein Roman ist. Er handelt von derjüdische Malerin Charlotte Salomon, die von den Nationalsozialisten ermordet wurde.

Fotos:
Skulpturen von Marianne Pitzen
in Ausstellung Geschichte der weiblichen Reformation/Hildegard Müller-Brünker

Lucas Cranach der Ältere, Christus und die Ehebrecherin, 1532, Malerei auf Lindenholz, 82,5 × 121 cm, Szépművészeti Múzeum / Museum of Fine Arts Budapest, 2016/ Foto: Dénes Józsa

Lutherrose im Kloster Dalheim/Hildegard Müller-Brünker