• zwb41.jpg

    werbebotschafterinnen
    Die Dekanatsleitungen trafen sich zum Erfahrungsaustausch über die Mitgliederwerbekampagne.
  • zwb42.jpg

    werbebotschafterinnen
    Die Teilnehmerinnen gingen das Thema spielerisch an.
  • zwb28.jpg

    werbebotschafterinnen
    Isolde Niehüser vom kfd-Bundesverband diskutierte mit den Teilnehmerinnen darüber wie Werbebotschafterinnen gewonnen werden können.
  • zwb43.jpg

    werbebotschafterinnen
    Spaß gemacht hat es auch ...
  • zwb32.jpg

    werbebotschafterinnen
    Mitglieder als besonders ansehen: Das drückt der kfd-Stern mit Namen aus.

Werbebotschafterinnen für die kfd

Dekanatsleitungen tauschen sich zur Mitgliederkampagne aus

26.9.2015 Eine fröhliche, lebendige und engagierte Gemeinschaft traf sich am vergangenen Wochenende in der Residenz am Dom in Köln. 45 Teilnehmerinnen, die für ihre Dekanate nach Köln gekommen waren, tauschten erste Erfahrungen zur Mitgliederwerbekampagne Frauen.Macht.Zukunft. aus und berieten wie „Werbebotschafterinnen“ ausgebildet werden können. Der Studientag knüpfte an die große Frühjahrstagung im April in Bonn an, als die den kfd-Verantwortlichen die Mitgliederwerbekampagne vorgestellt worden war.
 


Das Kampagnenteam kann unterstützen

Es zeigte sich, dass die Situation in den verschiedenen Dekanaten sehr unterschiedlich ist. In vielen örtlichen kfd-Gruppen sind schon viele neue Mitglieder gewonnen worden, in anderen passiert in dieser Hinsicht weniger. Auch wurde nach Unterstützungsangeboten gefragt. Hier können Mitglieder des Kampagnenteams, vor allem die hauptamtlichen Referentinnen der Geschäftsstelle über die Dekanatsleitungen örtlichen kfd-Gruppen Hilfestellung geben.
 

Werbebotschafterinnen begeistern

In praktischen und spielerischen Übungen setzten sich die Teilnehmerinnen mit der Frage auseinander, wie die Pfarrvorstände mit ins Boot geholt werden können, damit sich diese an der Kampagne beteiligen: „Wie können wir begeistern?“, „Was können wir tun, um Werbebotschafterinnen zu werben?“ „Und was können wir tun, um die Angst vor dem Begriff „Werbebotschafterinnen“ zu nehmen?
Um den Begriff Werbebotschafterin hatte es im Vorfeld eine Diskussion gegeben: "Was genau ist darunter zu verstehen, setzen wir Frauen unter Druck besonders erfolgreich sein zu müssen oder ist damit sehr viel zusätzliche Arbeit verbunden?" wurde gefragt.

Werbebotschafterinnen überzeugen

Fazit: Die Dekanatsleitungen gingen gestärkt und motiviert nach Hause. Der Begriff der Werbebotschafterin hat den leicht negativen Touch verloren. Denn mit „Botschafterin“ wird vieles verbunden: Sie informieren, überzeugen und gewinnen. Eine Botschafterin repräsentiert das eigene Land, eine Werbebotschafterin der kfd vertritt und wirbt für die kfd. Werbebotschafterinnen haben den wichtigen Auftrag, Ideen und Ziele der Kampagne in Werbegesprächen vermitteln und Frauen für den Verband zu begeistern.

Werbebotschafterinnen: Jetzt anmelden!

Die Dekanatsleitungen werden sich zweimal im Jahr zu einem Erfahrungsaustausch zur Mitgliederkampagne treffen. Das Kampagnenteam, das zusammen mit Isolde Niehüser vom kfd-Bundesverband und Veronika Steinrücke, Agentur Steinrücke+ich, durch den Tag führte, zeigte sich zuversichtlich. Alle Ausbildungswochenenden zur Werbebotschafterin 2016 würden sicherlich ausgebucht sein. Denn diese Weiterbildung könne ein Gewinn für alle Lebenslagen sein, auch um zu lernen wie man erfolgreich eigene Anliegen vertritt.

Ursula Sänger-Strüder

Fotos: Kathrin Becker

 

Anmeldung zu der Fortbildung „Werbebotschafterin“ ist ab sofort möglich

Informationen
Geschäftsstelle
Tel.: 0221 1642-1385
E-Mail: franziska [dot] paffrath [at] erzbistum-koeln [dot] de