• pft7.jpg

    Der Hedwig-Preis wird unter dem Motto: "Wir setzen euch die Krone auf!" verliehen.
    Der Hedwig-Preis wird unter dem Motto: "Wir setzen euch die Krone auf!" verliehen.
  • pft31.jpg

    Wie findet man die Ideen, die wie ein Blitz einschlagen?
    Wie findet man die Ideen, die wie ein Blitz einschlagen?
  • pft23.jpg

    Verdienter Applaus - die Teilnehmerinnen nahmen viele gute Ideen mit nach Hause.
    Verdienter Applaus - die Teilnehmerinnen nahmen viele gute Ideen mit nach Hause.
  • pft20.jpg

    Edith Bialas von der kfd Nievenheim: Symbolisch gekrönt von Coach Galina Schaumburg für ein kfd-Projekt mit Humor.
    Edith Bialas von der kfd Nievenheim: Symbolisch gekrönt von Coach Galina Schaumburg für ein kfd-Projekt mit Humor.
  • pft14.jpg

    Heitere Atmosphäre beim Projektfindungstag in Köln.
    Heitere Atmosphäre beim Projektfindungstag in Köln.

Kronentag in Köln

Neue Projekte für kfd-Gruppen finden

15.2.2016. Mit welchen Projekten und Veranstaltungen können wir frischen Wind in unsere kfd bringen und mit welcher Idee könnten wir uns um den Hedwig-Preis 2016 bewerben? Beim „Projektfindungstag“ für kfd-Gruppen der kfd-Stiftung St. Hedwig am Wochenende in Köln stand das Ideenfinden für 18 Teilnehmerinnen einen ganzen Tag lang im Mittelpunkt.


Ideen zusammen entwickeln und erste Schritte planen

„Es wird nicht schlimm, das macht Spaß!“: Unter diesem Motto lockte Coach Galina Schaumburg die Teilnehmerinnen mit vielen kreativen Methoden aus der Reserve und zeigte, wie das geht: Einander inspirieren, Ideen zusammen entwickeln und erste Schritte überlegen, wie und was zu machen ist, damit aus einem zuerst flüchtigen Gedanken eine Veranstaltung wird, wie sie es noch nie gegeben hat.

Königinnen sein fürs eigene Projekt

Wichtig dafür war, erst einmal bei sich selbst anzufangen. „Was macht mir eigentlich Spaß, wofür brenne ich?“ Denn die eigene Begeisterung ist wie eine Rutschbahn: Sie hilft, die eigenen Möglichkeiten und Talente zu erkennen und für ein neues Projekt einzusetzen und andere anzustecken. Sozusagen „Königin“ sein für das eigene Projekt – das ist eine wichtige Voraussetzung, um auch andere von der Idee zu begeistern und sie zu motivieren mitzumachen.

kfd-Stiftung unterstützt verbandliche Arbeit

Ursula Sänger-Strüder, die als Geschäftsführerin der kfd-Stiftung auch für den Hedwig-Preis zuständig ist, freut sich über das Interessen der Frauen an dem Projektfindungstag: „Die kfd-Stiftung unterstützt die kfd-Arbeit ganz besonders und sieht es als Verpflichtung an, neue Wege in der verbandlichen Arbeit zu ermöglichen und damit den Verband auch fit für die Zukunft zu machen.“

Hedwig-Preis: Wir setzen euch die Krone auf

Diesem Ziel dient auch der Hedwig-Preis, der seit 2014 unter dem Motto „Wir setzen euch die Krone auf“ vergeben wird. 2016 wird dies am 7. Oktober im Rahmen des Hedwigfestes sein. Er zeichnet alle zwei Jahre kfd-Gruppen für besonders interessante Projekte und Veranstaltungen aus. Der Preis ist dreistufig und mit insgesamt 2250 Euro dotiert.

Leben bis zu letzt und Literatur rund um Kräuter

So wurde 2014 zum Beispiel die kfd St. Cäcilia in Düsseldorf mit dem 1. Preis in Höhe von 1000 Euro prämiert, weil sie sich in vorbildlicher Weise eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Leben bis zuletzt“, dem bundesweiten kfd-Projekt für eine bessere Sterbebegleitung widmete. Das Preisgeld von 500 Euro nutzte das Kreisdekanant Rhein-Erft-Kreis Nord im Sommer 2015, nach dem ersten prämierten  literarischen Frühstück ein weiteres zu finanzieren. Es drehte sich rund um Kräuter und lockte wieder viele kfd-Frauen aus der Region nach Bergheim.

Wie Wasser heilen kann

Die Teilnehmerinnen in Köln jedenfalls gingen mit einer ganzen Schatzkiste voller interessanter Ideen nach Hause.  Und wenn dann alles so wird, wie es sich die Teilnehmerinnen ausgedacht haben, dann wird es in Nievenheim einen lustigen Heinz-Erhardt-Wandertag, geben und im Windecker Ländchen sich an einem schönen Frühlings- oder Herbsttag sich alles rund um ein heilendes Quellwasser für Augenleiden drehen. In Moitzfeld könnte es Krimi-Dinner in der Krypta geben, bei dem auch Männer gern gesehen sind.

Wer hat das Arsen in den Berliner gespritzt?

Anderswo soll man sich demnächst beim Kaffee-Klatsch fragen, wer das Arsen in den Berliner gespritzt hat oder in großer Gemeinschaft etwas gegen die „Angst vor Fremdem“ getan werden und zusammen Musik gemacht und gespielt werden. Ein Erste-Hilfe-Kurs für den Notfall mit Kindern könnte für junge Mütter und Väter genauso interessant sein wie für die Großeltern.

Es kommt immer was dabei herum

Überraschend spannend, inspirierend – die Teilnehmerinnen waren sich einig, als sie am Ende ihr Fazit zogen. Es war eine tolle Veranstaltung. Solche Projektfindungstage müsste es öfter geben, denn „Wenn kfd-Frauen zusammen sind, dann kommt immer was dabei heraus“. Applaus! (eb)

Fotos: Kathrin Becker

 

Preisträgerinnen Hedwig-Preis 2014